Wald Wald - Naturpark Bayerischer Wald

Wald Wald - Naturpark Bayerischer Wald

Umschlag_JP2004.qxd 13.01.2004 17:09 Uhr Seite 1 Naturpark Bayerischer Wald e.V. Adresssen benachbarter Schutzgebiete: Naturpark Oberer Bayerischer...

547KB Sizes 0 Downloads 4 Views

Recommend Documents

Lebensgemeinschaft Wald - Naturpark Bayerischer Wald
Der Wald ist ein extrem komplexes Ökosystem. Hier leben viele Tiere und Pflanzen, die durch ihren jewei- ligen Lebensst

Jahresprogramm 2017 - Naturpark Bayerischer Wald
10.02.2017 - Referentin: Susanne Morgenroth ... Veranstalter: IG Frauen, der Vortrag ist für alle Interessierten offen

Karte Wilder Wald Sommer 2005 - Naturpark Bayerischer Wald
Spiegelhütte. Klingen- brunn. Waldhäuser. Ludwigsthal. Regenhütte. Lindberg- mühle. Rabenstein. Neuhütte. Guglöd. Altsch

Aus dem Suppentopf - Naturpark Bayerischer Wald - Die
Nach dem Besuch des Gymnasiums studierte Harry Schultz an den Kunstakademien ... von Harry Schultz sind weit verstreut i

Der Kleine Arbersee - Naturpark Oberer Bayerischer Wald
12 www.lohberg.de. Von Anette Lafaire - Gebietsbetreuerin Naturpark Oberer. Bayerischer Wald. Die Gebietsbetreuung wird

Bayerischer Wald - oeav-events.at
1312m mit Falkenstein Schutzhaus 1312m. 4,30 h - Bauhüttenbrücke - Wildgehege -. Spiegelhütte 2h - Buchenau Gasthof 1h -

wildnis - Nationalpark Bayerischer Wald
Herausgeber: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald. Freyunger Straße 2, 94481 Grafenau. Internet: www.nationalpark-ba

Pressemitteilung - OK Bayerischer Wald
... am Schießstand 24,2 Sekunden hinter Doll ins Ziel. Der. Niederbayer Florian Graf, noch sichtlich vom verpassten Ver

BayERiScHER WalD - Weltbild
Kirchlein Sankt Johannes der Täufer in Landasberg bei Haibach (➞ S. 26). Seine gotischen Fresken zeigen ein sehr selt

forest - Nationalpark Bayerischer Wald
without limits ... lá V ltava. V lta. Jezerní potok. Losenice. Zlatý potok. Hamerský potok. Vydra .... Always be wel

Umschlag_JP2004.qxd 13.01.2004 17:09 Uhr Seite 1

Naturpark Bayerischer Wald e.V.

Adresssen benachbarter Schutzgebiete:

Naturpark Oberer Bayerischer Wald e.V.

FERIE

NLAN

D

Arber-Infostelle Caroline Stautner, Arberbetreuerin Rachelstraße 6 93413 Cham Telefon: ++49 / 99 71 / 78-394 Telefax: ++49 / 99 71 / 84 5-394 e-mail: [email protected]

Nationalpark Bayerischer Wald Hans-Eisenmann-Haus, Böhmstaße 35, 94556 Neuschönau Telefon: ++49 / 85 58 / 9 61 50 Telefax: ++49 / 85 58 / 26 18 e-mail: [email protected]

Správa Národního parku ˇ a CHKO Sumava 1. máje 260 385 01 Vimperk Telefon: ++42 / 03 88 / 45 01 11 Telefax: ++42 / 03 88 / 41 30 19 e-mail: [email protected]

Produziert mit finanzieller Unterstützung durch die Europäische Union

FERIE

NLAN

D

Naturpark Bayerischer

Wald

Geschäftsstelle und Informationshaus Infozentrum 3, 94227 Zwiesel Telefon: 0 99 22 / 80 24 80 Telefax: 0 99 22 / 80 24 81 E-mail: [email protected] www.naturpark-bayer-wald.de Pfahl-Infostelle Matthias Rohrbacher, Pfahlbetreuer Altes Rathaus, Stadtplatz 1, 94234 Viechtach Telefon: 0 99 42 / 90 48 64 Telefax: 0 99 42 / 90 48 56 E-mail: [email protected]

N AT I O

N A L PA

RK

Arber-Infostelle Elke Ohland, Arberbetreuerin Infozentrum 3, 94227 Zwiesel Telefon: 0 99 22 / 80 24 82 Telefax: 0 99 22 / 80 24 81 Infozentrum Grenzbahnhof Bayerisch - Böhmisches Informationszentrum für Natur- und Nationalparke, Bahnhofsstraße 54, 94252 Bayerisch Eisenstein Telefon: ++49 / 99 25 / 90 24 30 Telefax: ++49 / 99 25 / 90 24 31 E-mail: [email protected] Spolecˇné Cˇesko - Bavorské informacˇní strˇedisko Národních parku˚ a chráneˇny´ch území Sˇumavy Posˇta Zˇelezná Ruda 340 04 Telefon: ++42 / 03 76 / 38 70 60 Telefax: ++49 / 99 25 / 90 24 31 e-mail: [email protected] Der Naturpark Bayer. Wald e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen. Geschäftskonto: 20 10 12 Spendenkonto: 222 133 BLZ 741 514 50 Sparkasse Zwiesel

Jahresprogramm 2004 Exkursionen Veranstaltungen Ausstellungen

FERIE

NLAN

D

Umschlag_JP2004.qxd 13.01.2004 17:09 Uhr Seite 4

2004 Sa 3 10 17 24 31

So 4 11 18 25

Februar

Mo Di Mi Do Fr Sa So 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

März

Mo 1 8 15 22 29

Di 2 9 16 23 30

Mi 3 10 17 24 31

Do 4 11 18 25

April

Mo Di Mi Do 1 5 6 7 8 12 13 14 15 19 20 21 22 26 27 28 29

Mai

Juni

Fr 5 12 19 26

Fr 2 9 16 23 30

Sa 6 13 20 27

Sa 3 10 17 24

So 7 14 21 28

So 4 11 18 25

So 2 9 16 23 30

Mo Di 1 7 8 14 15 21 22 28 29

So 6 13 20 27

Mo Di Mi Do 1 5 6 7 8 12 13 14 15 19 20 21 22 26 27 28 29

Fr 2 9 16 23 30

Sa 3 10 17 24 31

So 4 11 18 25

August

Mo Di Mi Do Fr Sa So 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

September

Mo Di Mi 1 6 7 8 13 14 15 20 21 22 27 28 29

Do 2 9 16 23 30

Fr 3 10 17 24

Die Aufgaben des Vereins Naturpark Bayer. Wald

sich von der Donau bis zur tschechischen Grenze und umfaßt eine Fläche von 3.077 km2. Mit über 3 % Flächenanteil am Freistaat Bayern gehört er zu den größten Naturparken Bayerns, ja sogar der ganzen Bundesrepublik Deutschland. Im Jahr 1967 gegründet, ist er heute Heimat für ca. 290.000 Menschen, die sich auf 89 Städte und Gemeinden in den vier Landkreisen Straubing - Bogen, Deggendorf, Regen und Freyung - Grafenau aufteilen.

sind in erster Linie: 1. Naturschutz und Landschaftspflege 2. Schaffung von Erholungsmöglichkeiten und Besucherlenkung 3. Information der Bevölkerung 4. Unterstützung der Regionalentwicklung

Do 3 10 17 24

Fr 4 11 18 25

Sa 5 12 19 26

des Naturpark Bayer. Wald e.V. in 94227 Zwiesel, Infozentrum 3 ist Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen zwischen 9.30 und 16.30 Uhr geöffnet. Auf Wunsch bieten wir Ihnen gerne auch außerhalb dieser Termine Führungen im Gelände oder durch das Informationshaus an. Zu Lehrwanderungen, Exkursionen, Projekttagen bringen Sie bitte wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk mit. Beachten Sie bitte auch die Ankündigungen in der Tagespresse. Alle Einheimischen und Feriengäste sind herzlich eingeladen!

Das Ziel des Naturparks ist es, diese Landschaft in ihrer Eigenart, Vielfalt und Schönheit zu erhalten und zu bewahren, nicht zuletzt auch wegen ihrer besonderen Bedeutung für die Erholung des Menschen. Um dies zu erreichen, muß bei Einheimischen und Feriengästen Verständnis für die Ansprüche der Natur geweckt werden.

So 5 12 19 26

Waldmünchen Rötz Furth im Wald

CESKA REPUBLIKA

Cham

Mo Di Mi Do Fr 1 4 5 6 7 8 11 12 13 14 15 18 19 20 21 22 25 26 27 28 29

November

Di 2 10 17 24

Sa 2 9 16 23 30

So 3 10 17 24 31

Nittenau

NATURPARK OBERER BAYER. WALD

Do 4 12 19 26

Fr 5 13 20 27

Sa 6 14 21 28

So 7 15 22 29

Kötzting

Bayer. Eisenstein NA TI Bodenmais O

DON AU

NATURPARK BAYER. WALD

Pfahl - Infostelle, Exkursionen in der Pfahlregion Naturpark - Infostelle Außernzell Veranstaltungen Gr. Arber Exkursionen im Naturparkgebiet

Vimperk (Winterberg)

LP AR

K

AV VLT A (M

Zwiesel

OLD AU)

BA YE R.

Regen

Bogen Schwarzach

Volary (Wallern)

W AL

D

Straubing

Metten

Grafenau

Philippsreut

Schönberg

Deggendorf

Haidmühle

Horní Planá

Freyung Schöllnach

Naturpark Oberer Bayerischer Wald/ Prˇirodní park Horní Bavorsky´ les

Naturpark-Informationshaus Infozentrum Grenzbahnhof

NA

Teisnach

Mitterfels

´ Hory Kasperske ˇ (Bergreichenstein)

ˇ ´ Ruda Zelezna (Böhm. Eisenstein)

Viechtach

Regensburg

Mi 3 11 18 25

(TSCHECHISCHE REPUBLIK)

Roding

Naturpark Bayerischer Wald/ Prˇirodní park Bavorsky´ les

Mi 2 9 16 23 30

Das Informationshaus

Bodenwöhr

Oktober

Mo 1 89 16 23 30

Sa 4 11 18 25

Der Naturpark Bayer. Wald erstreckt

Röhrnbach ILZ

Mo Di Mi Do Fr Sa 1 3 4 5 6 7 8 10 11 12 13 14 15 17 18 19 20 21 22 24 25 26 27 28 29 31

Juli

Waldkirchen

Nationalpark Bayerischer Wald/ Národní park Bavorsky´ les ˇ ˇ Nationalpark Sumava/ Národní park Sumava ˇ ˇ Landschaftsschutzgebiet Sumava/ Chráneˇná krajinná oblast Sumava

DO

NA U

LIPNO Passau

INN

Fr 2 9 16 23 30

N

Mo Di Mi Do 1 5 6 7 8 12 13 14 15 19 20 21 22 26 27 28 29

REGE

Januar

ÖSTERREICH

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:00 Uhr Seite 2

Der Naturpark Bayerischer Wald

Inhaltsverzeichnis 3 Veranstaltungen, Ausstellungen, Exkursionen Naturpark – Informationshaus, Zwiesel . . . . . . . . . . .Seite 4 Infozentrum Grenzbahnhof, Eisenstein, D - CZ . . . . . .Seite 8 Pfahl - Infostelle, Altes Rathaus, Viechtach . . . . . . . .Seite 14 Exkursionen in der Pfahlregion . . . . . . . . . . . . . . . .Seite 16 Naturpark - Infostelle, Außernzell . . . . . . . . . . . . . . .Seite 18 Sonderveranstaltungen rund um den Gr. Arber . . . . .Seite 20 Exkursionen im Naturparkgebiet . . . . . . . . . . . . . . .Seite 26 Angebote ausgebildeter Natur- und Landschaftsführer im Naturparkgebiet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Seite 28 Angebote der Mitgliedsgemeinden; Adressen / Internetseiten der vier Naturparklandkreise . . . . . . . .Seite 28 Veranstaltungen des Nationalparks Bayerischer Wald und der dort tätigen Nationalparkführer, ˇ Veranstaltungen des Nationalparks Sumava . . . . . . .Seite 29 Projekttage für Schulklassen . . . . . . . . . . . . . . . . .Seite 30 Karte zum Ausklappen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Seite 35

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:00 Uhr Seite 4

Naturpark Informationshaus

2004

5

Veranstaltungen

Sonderaustellungen

im Naturpark – Informationshaus, Zwiesel

im Naturpark – Informationshaus, Zwiesel

März

Der Fischotter im Bayer. Wald Naturpark Bayerischer Wald e.V. Von Januar bis Dezember 2004

Informationstag: Sonnenhäuser und Altbausanierung Vortragsreihe über Bauen, Dämmen, Heizen und Solarnutzung Gemeinsame Veranstaltung mit der Soleg Zwiesel Referenten: Georg Dasch, Peter Wühr, Hartwig Löfflmann Samstag: 06.03.04 Beginn: 13.30 Uhr bis ca. 18.30 Treffpunkt: Naturpark – Informationshaus, Zwiesel (Nähere Informationen in der Tagespresse) Vortrag: Das Naturpark - Informationshaus Veranstaltung speziell für Lehrkräfte Referenten: Hartwig Löfflmann und Georg Dasch (Architekt) Dienstag: 09.03.04 Beginn: 15.00 Uhr Treffpunkt: Naturpark – Informationshaus, Zwiesel Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Vortrag: Der Zaunkönig – Vogel des Jahres 2004 Gemeinsame Veranstaltung mit dem LBV Referentin: Bettina Bühner, LBV Hilpoltstein Freitag: 12.03.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Naturpark – Informationshaus, Zwiesel Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

Mai Vortrag: Führung durch das Naturpark - Informationshaus Referent: Hartwig Löfflmann Freitag: 28.05.04 Beginn: 15.00 Uhr Treffpunkt: Naturpark – Informationshaus, Zwiesel Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

November Vortrag: Aktueller Stand der Globalscaling - Technik Referent: Dr. Hartmut Müller, Leiter des Instituts für Raum – Energie – Forschung, Wolfratshausen Freitag: 12.11.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Naturpark – Informationshaus, Zwiesel Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:02 Uhr Seite 6

Naturpark Informationshaus

2004

Der Natur auf der Spur Das Naturpark-Informationshaus, erbaut als Nullheizenergiehaus aus Holz mit Solarfassade, informiert auf eine etwas andere Art und Weise. Mit einer Dauerausstellung ohne Texte, nur mit Bildern, ausgerichtet gerade auch auf Kinder und Familien mit Kindern, möchten wir Ihnen das Gebiet des Naturpark Bayer. Wald und die Aufgaben des Naturparkvereins vorstellen. Informationen gibt es darüber hinaus zum Sonnenhaus und zur energiesparenden Holzbauweise.

7 In die Ausstellung integriert ist ebenfalls eine Infostelle des benachbarten Nationalparks Bayer. Wald. Darüber hinaus bieten wir Ihnen wechselnde Sonderausstellungen sowie eine Bücherei mit Fachliteratur Im Veranstaltungsraum finden Sie, neben den Vorträgen und Seminaren aus dem jeweils aktuellen Bildungsprogramm, Filme über: Naturparkgebiet und Naturparkarbeit (D,CZ,GB) Nullheizenergiehaus (D) oder Platz für Seminare bis zu 70 Teilnehmer

Die Dauerausstellung informiert über Energietechnik des Gebäudes Wälder Moore Gewässer Landwirtschaft und bietet ein Wiesenkino eine überdimensionale Hecke ein Spiegelkabinett zum Thema Freizeit einen Spielbereich für Kleinkinder und Vieles mehr!

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag, Feiertage 9.30 - 16.30 Uhr Sonderführungen für Gruppen auf Anfrage

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:02 Uhr Seite 8

2004

Infozentrum Grenzbahnhof Veranstaltungen

9 Oktober

im Infozentrum Grenzbahnhof, Eisenstein

Januar Vortrag: Älteste Fotografien aus dem Böhmerwald von Pavel Scheufler Ausstellungseröffnung Gemeinsame Veranstaltung mit der Union für gute Nachbarschaft. Referentin: Zuzana Jonová Freitag: 23.01.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Infozentrum Grenzbahnhof, Eisenstein Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich, zweisprachig D - CZ

März Vortrag: Nationalparke in Kroatien am Beispiel Plitvicer Seen und Krka Diavortrag Referent: Georg Schröder, Natur- u. Landschaftsführer Freitag: 26.03.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Infozentrum Grenzbahnhof, Eisenstein Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich, zweisprachig D - CZ

Juni Vortrag: Blattwerke und Buchdrucker – Literatur in der Wildnis: Bayerisches, Böhmisches, Literarisches Gemeinsame Veranstaltung mit dem Bayerwaldforum und der Nationalparkverwaltung Bayer. Wald Referent: Bernhard Setzwein Samstag: 19.06.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Infozentrum Grenzbahnhof, Eisenstein Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich, zweisprachig D - CZ

Juli Vortrag: Grenzenlos Ausstellungseröffnung der Regenmaler Referent: Annemarie Pletl Freitag: 16.07.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Infozentrum Grenzbahnhof, Eisenstein Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich, zweisprachig D - CZ

Vortrag: Durch den Bömerwald – auf den Spuren von Karel Klostermann Referent: Dr. Milan Pocorn`y Freitag: 15.10.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Infozentrum Grenzbahnhof, Eisenstein Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich, zweisprachig D - CZ

Sonderausstellungen im Infozentrum Grenzbahnhof, Eisenstein

Älteste Fotografien aus dem Böhmerwald von Pavel Scheufler Vom 23.01.04 bis 12.07.04 Grenzenlos – Die Regenmaler, Bilderausstellung Vom 16.07.04 bis Januar 2005 Bitte nutzen Sie die im Stundentakt gegebene An- und Abreise – Möglichkeit mit der Waldbahn !

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:02 Uhr Seite 10

2004

Infozentrum Grenzbahnhof

11 Ausstellung und Information Im Infozentrum Grenzbahnhof Eisenstein erhalten Sie Informationen über ˇ den Nationalpark Sumava den Nationalpark Bayerischer Wald ˇ das Landschaftsschutzgebiet Sumava den Naturpark Bayerischer Wald

Naturpark –Stiftung Bitte unterstützen Sie uns! Der Naturpark Bayerischer Wald e.V. bemüht sich eine Stiftung zu gründen. Ein größerer Kapitalstock soll mit seinen Erträgen und Zinsen die Arbeit des Naturpark Bayerischer Wald e.V. langfristig absichern helfen. Für den Fall, dass es für Vermögen keine Erben gibt, lässt sich mit einer Stiftung über die eigene Lebenszeit hinaus etwas Bleibendes schaffen. Da der Naturpark als gemeinnütziger Verein von der Erbschaftssteuer befreit ist, kommt jeder Cent direkt der Natur zu Gute! Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsleitung. Vielen Dank!

Sie können einen Überblick über die Region zwischen Donau und Moldau gewinnen, einen Wassertropfen auf seiner Reise durch diese Region begleiten, eine Modelleisenbahn selbst steuern und dabei spielend die Sprache des Nachbarlandes kennenlernen. Sie erfahren Spannendes über die Entstehungsgeschichte des Bahnhofes und die Bahnlinie zwischen Plattling und Klatovy. Sie erhalten Einblick in die Arbeit grenzüberschreitender Organisationen, in die Energieversorgung der Einrichtung mit erneuerbaren Energien und vieles Andere mehr. Geöffnet:

Di-So, Feiertage von 9.30 bis 16.30 Uhr

Eintritt:

kostenlos

Vy´stavka a informace ˇ V Infocentru na hranicˇním nádrazˇí v Zelezné Rudeˇ obdrzˇíte informace o: ˇ Národním parku Sumava Národním parku Bavorsky´ les ˇ Chráneˇné krajinné oblasti Sumava Prˇírodním parku Bavorsky´ les Získáte zde prˇehled o regionu mezi Dunajem a Vltavou, uvídíte ˇ jak putuje kapka vody po bavorské i cˇeské straneˇ Sumavy, prˇi obsluze modelu zˇeleznice se mu˚ zˇete seznámit s jednoduchy´mi vy´razy v neˇmcˇineˇ. Seznámíte se s poutavou historií vy´stavby zdejsˇí ”lesní” zˇeleznice v úseku mezi Plattlingem a Klatovami. Mu˚ zˇete zde získat prˇehled o práci mezinárodní organizace zaby´vající se zásobováním energií z obnovitelny´ch zdroju˚ a mnoho jiny´ch informací. Otevírací doba: Út-Ne, sválky od 9.30 do 16.30 hod. Vstup volny´.

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:02 Uhr Seite 12

Infocentrum hranicˇní nádrazˇí

2004

Prˇednásˇky a besedy v roce 2004

13 ˇ Ríjen

ˇ Infocentrum hranicˇní nádrazˇí, Zelezná Ruda

Leden ˇ Prˇednásˇka: Nejstarˇsí fotografie Sumavy od Pavla Scheuflera Zahájení v´ystavy Spoleˇcná akce s Unií pro dobré sousedství Pˇrednáˇsí: Zuzana Jonová Pátek: 23.01.04 Zaˇcátek v 19,30 hod ˇ Místo konání: Infocentrum hraniˇcní nádraˇzí Zelezná Ruda Vstup voln´y – pˇrednáˇska bude v cˇeˇstinˇe i nˇemˇcinˇe .

ˇ Prˇednásˇka: Sumavou po stopách Karla Klostermanna Pˇrednásˇka s diapozitivy Pˇrednásˇí: Milan Pokorn`y Pátek: 15.10.04 Zaˇcátek v 19,30 hod ˇ Místo konání: Infocentrum hraniˇcní nádraˇzí Zelezná Ruda Vstup voln´y – pˇrednáˇska bude v ceˇstinˇe; tlumoˇcení do nˇemˇciny

Zvláˇstní V´ystavy Infocentrum hranicˇní nádrazˇí

Brˇezen Prˇednásˇka Národní parky v Chorvatsku – N.P. Plitvická jezera a N.P. Krka Pˇrednásˇka s diapozitivy Pˇrednásˇí: Georg Schröder Pátek: 26.03.04 Zaˇcátek v 19,30 hod ˇ Místo konání: Infocentrum hraniˇcní nádraˇzí Zelezná Ruda Vstup voln´y – pˇrednáˇska bude v nˇemˇcinˇe, tlumoˇcení do cˇeˇstiny

ˇ Cerven ˇ Prˇednásˇkaa: Bavory a Cechy literární Spoleˇcná akce Bayerwaldfóra a správy N.P. Bayerischer Wald Pˇredná_í: Bernhard Setzwein Sobota: 19.06.04 Zaˇcátek v 19,30 hod ˇ Místo konání: Infocentrum hraniˇcní nádraˇzí Zelezná Ruda Vstup voln´y – pˇrednáˇska bude v nˇemˇcinˇe, tlumoˇcení do cˇeˇstiny

ˇ Cervenec Prˇednásˇka: a otevˇrení v`ystavy v`ytvarníkú z Regenu Referentka: Annemarie Pletl Pátek: 16.07.04 Zaˇcátek v 19,30 hod ˇ Místo konání: Infocentrum hraniˇcní nádraˇzí Zelezná Ruda Vstup voln´y – pˇrednáˇska v nˇemˇcinˇe, tlumoˇcení do cˇeˇstiny

Nejstarˇsí fotografie Sumavy od Pavla Scheuflera Od 23.01.04 do 12.07.04 Bez hranic – v´ystava Regensk´ych malíu° Od 16.07.04. do ledna 2005

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:02 Uhr Seite 14

Pfahl-Infostelle Viechtach

2004

15

Sonderveranstaltungen

Pfahlausstellung

In der Pfahl - Infostelle, Altes Rathaus, Viechtach

In der Pfahl - Infostelle, Altes Rathaus, Viechtach

Februar Vortrag: Bedrohte Reptilien im Bayerischen Wald Lebensweise, Lebensraum und Gefährdung – Dia-Vortrag Referent: Peter Niebergall; Diplom Agrar-Ingenieur Freitag: 13.02.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Pfahl-Infostelle Viechtach, Altes Rathaus Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

März

Pfahlausstellung „Drachenkamm und Krüppelkiefer – der Bayerische Pfahl“ In der Dauerausstellung können Sie Interessantes rund um das Thema Pfahl besichtigen: Ob Entstehung in Sagen und Wissenschaft, eine „Steinbruchinszenierung“, Nutzungs- und Naturschutzgeschichte oder Tier- und Pflanzenwelt – Sie sind herzlich eingeladen, den Pfahl kennen zu lernen. In der „Experimentierecke“ können Kinder und Jugendliche „Pfahlgeheimnisse“ entdecken, den „Mikrokosmos des Pfahl“ in einem Lichterspiel erforschen oder sich als „Hobbygeologen“ in der Mineralienbestimmung üben.

Vortrag: Auf den Spuren der Kelten in unserer Heimat Lebensart und Zeugnisse einer alten Kultur – bebildeter Vortrag Referent: Maria Beenen; Diplom Agrar-Ingenieur Freitag: 19.03.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Pfahl-Infostelle Viechtach, Altes Rathaus Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

Mai Kabarett: Wo bitte liegt Hinterbayern? Veranstaltung der Stadt Viechtach im Rahmen der 900 – Jahrfeier Referent: Herbert Pöhnl Freitag: 14.05.04 Beginn: 20.00 Uhr Treffpunkt: Pfarrheim, Viechtach Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

September Vortrag: Der Pfahl im Bayerischen Wald Erd- und Nutzungsgeschichte eines Naturdenkmals – Power-Point-Präsentation im Rahmen der „Woche der Erdgeschichte 2004“ Referent: Dr. Gerhard Lehrberger; Technische Universität München Freitag: 17.09.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Pfahl-Infostelle Viechtach, Altes Rathaus Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

Sonderausstellung In der Pfahl-Infostelle Ich, der Luchs – geheimnisvolle Waldkatze Eine interaktive Ausstellung des Naturpark Bayerischer Wald e.V. Für Gruppen und Schulklassen werden Führungen angeboten Bis September 2004

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:02 Uhr Seite 16

2004

Exkursionen in der Pfahlregion Exkursionen

17 September

In der Pfahlregion, Anmeldung jeweils unter 09942 / 90 48 64

April Exkursion/Fortbildung für Vermieter und Touristiker: Wildbachklamm “Buchberger Leite” Führung von Freyung nach Ringelai am Themenwanderweg Referent: Matthias Rohrbacher Dienstag: 20.04.04 Beginn: 13.30 Uhr Treffpunkt: Parkplatz „Hotel Wolfsteiner Ohe“ neben Sportplatz in Ringelai; anschließend Busfahrt nach Freyung Kostenlos bis auf Busfahrt, Anmeldung bis 19.04. erforderlich, festes Schuhwerk wird empfohlen, Dauer: ca. 3,5 Stunden

Exkursion: Bayerns Geotop Nummer 1 – Der Große Pfahl bei Viechtach Naturkundliche und heimatgeschichtliche Wanderung zu Quarzfelsriffen und Pfahlsteinbrüchen im Rahmen der „Woche der Erdgeschichte 2004“, Referent: Matthias Rohrbacher Sonntag: 19.09.04 Beginn: 13.30 Uhr Treffpunkt: Parkplatz „Großer Pfahl“ an der B85 bei Stadt Viechtach Kostenlos, Anmeldung bis zum 17.09. erforderlich, Dauer: ca. 2 Stunden

Schutz und Pflege für den Pfahl

Exkursion/Fortbildung am Tag der „Natur- und Landschaftsführer“: Wildbachklamm “Buchberger Leite” und Keltendorf Ringelai Exkursion (Vormittag) von Freyung nach Ringelai am Themenwanderweg. Führung (Nachmittag) durch das Keltendorf „Gabreta“ in Ringelai mit Aktionen (z.B. Getreide mahlen; Brot backen); Rückfahrt mit Bus nach Freyung Referenten: Paul Freund, Natur- und Landschaftsführer Matthias Rohrbacher Samstag: 24.04.04 Beginn: 9.30 Uhr; Ende: ca. 16.30 Uhr Treffpunkt: Schloss Wolfstein in Freyung; Eingang Museum Kostenlos bis auf Busfahrt, Anmeldung bis 22.04. erforderlich, festes Schuhwerk wird empfohlen.

Juli Exkursion: Von Pfahldrachen, Pfahlburgen und Pfahlheide Naturkundliche Wanderung um den Pfahl bei der Burgruine Weissenstein – Tier- und Pflanzenwelt am Pfahl, Erd- und Burggeschichte, Referent: Matthias Rohrbacher Sonntag: 18.07.04 Beginn: 13.30 Uhr Treffpunkt: Parkplatz Burgruine Weissenstein (vor Kiosk) bei Stadt Regen Kostenlos, Anmeldung bis 16.07. erforderlich, Dauer: ca. 2 Stunden

„Als Schutzgebietsbetreuer des Naturparks Bayerischer Wald e.V. bin ich in der Pfahlregion unterwegs. Mit etwas Glück treffen Sie mich im Gelände an, wo ich Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung stehe. In der Pfahl-Infostelle im „Alten Rathaus“ in Viechtach können Sie sich über Hintergründe oder Besonderheiten der Pfahlregion informieren oder auch über Naturschutzmaßnahmen am Pfahl beraten lassen.“

Jeden Mittwoch von Juni bis September Rundgang durch das Naturschutzgebiet „Großer Pfahl“ bei Viechtach: Wissenswertes und Interessantes über Tier- und Pflanzenwelt, Pfahlsteinbrüche und „Pfahlgeschichte(n)“ bei Bayerns Geotop Nr. 1 Referent: Matthias Rohrbacher Beginn: 15.00 Uhr Dauer: ca. 1 Stunde Treffpunkt: Parkplatz „Großer Pfahl“ an der B 85 bei Viechtach Kostenlos, Anmeldung jeweils bis Mittwoch, 12.00 Uhr unter 09942 / 90 48 64

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:02 Uhr Seite 18

2004

Infostelle Außernzell

19

Der ehemalige Amtshof des Klosters Niederaltaich, das Würzingerhaus, wurde in den Jahren 1998 bis 2002 erfolgreich saniert und renoviert. Neben der Gemeindeverwaltung, einer Bücherei, der Gaststätte und einem Veranstaltungsraum beherbergt das Würzingerhaus auch eine Infostelle des Naturpark Bayerischer Wald e.V. für den Landkreis Deggendorf. Thema der dortigen Dauerausstellung ist die landschaftliche Vielfalt im Bayerischen Wald, mit besonderem Augenmerk auf die Landschaft rund um Außernzell.

Geschichte des Würzinger Hauses 10./11. Jh.

Errichtung des „Würzinger-Hauses“ als „Amtshof“ des Klosters Niederaltaich

12. Jh.

Nutzung als Taverne

1818

Abschluß der vorletzten großen Sanierung

1996

Erwerb des Anwesens durch die Gemeinde Außernzell

1996 – 1998

Planung für Umbau und Sanierung

Nov. 2001

Inbetriebnahme

18.06.2002

Einweihung des Gebäudes

25.03.2003

Eröffnung der Naturpark - Infostelle im Dachgeschoss

Veranstaltungen in der Infostelle Außernzell

Februar Vortrag: Wozu brauchen wir Naturparke? Referent: Hartwig Löfflmann Freitag: 27.02.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Naturpark-Infostelle Würzingerhaus, Außernzell Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

Juli Vortrag: Fledermäuse – „kleine Schatten“ in der Nacht Diavortrag mit anschließender Abendwanderung Referentin: Susanne Morgenroth Freitag: 30.07.04 Beginn: 20.00 Uhr Treffpunkt: Naturpark-Infostelle Würzingerhaus, Außernzell Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Bitte Taschenlampe mitbringen

Oktober Hoagart`n, Herbst zwischen Donau und Woid Schirmherr: Bürgermeister Josef Färber (stellv. Landrat) Freitag: 08.10.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Naturpark – Infostelle Würzingerhaus, Außernzell Im Rahmen der 1000 Jahr-Feier von Außernzell

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:03 Uhr Seite 20

2004

Rund um den Großen Arber Sonderveranstaltungen 2004 rund um den Großen Arber

Mai Exkursion: Die Vogelwelt am Arbergipfel Von Wasserpieper und Alpenbraunelle ... Referenten: Fritz Reiter, Elke Ohland Sonntag: 16.05.04 Beginn: 9.00 Uhr Treffpunkt: Talstation ArberBergBahn Kostenlos, Anmeldung bis Freitag 12.00 Uhr Dauer: ca. 2 Stunden Bitte Fernglas mitbringen!

Juni Exkursion: Ein Naturschutzgebiet im Rampenlicht Rund um den Kleinen Arbersee Referentin: Caroline Stautner Mittwoch: 02.06.04 Beginn: 11.00 Uhr Treffpunkt: Glashütteninfotafeln beim Kl. Arbersee Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Dauer: ca. 1 Stunde Exkursion: Ein Kleinod der Natur - das Naturschutzgebiet Kleiner Arbersee Naturkundliche Wanderung über die Wasserfälle zum Kleinen Arbersee. Referentin: Caroline Stautner Sonntag: 27.06.04 Beginn: 9.30 Uhr Treffpunkt: Parkplatz bei der Reißbrücke/Sommerau Kostenlos, Anmeldung bis Freitag, 12 Uhr Dauer: ca. 2,5 Stunden Die Wanderung endet am Kleinen Arbersee

21 Juli Exkursion: Ein Naturschutzgebiet im Rampenlicht Rund um den Großen Arbersee Referentin: Elke Ohland Mittwoch: 14.07.04 Beginn: 11.00 Uhr Treffpunkt: Infotafeln am Gr. Arbersee Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Dauer: ca. 1 Stunde Exkursion: Ein Naturschutzgebiet im Rampenlicht Rund um den Kleinen Arbersee Referentin: Caroline Stautner Mittwoch: 21.07.04 Beginn: 11.00 Uhr Treffpunkt: Glashütteninfotafeln am Kl. Arbersee Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Dauer: ca. 1 Stunde Exkursion: Reliktflora am Großen Arber Moose, Flechten und Gefäßpflanzen Referenten: Martin Scheurer, Oliver Dürhammer, Elke Ohland Samstag: 24.07.04 Beginn: 10.00 Uhr Treffpunkt: Arberkapelle Kostenlos, Anmeldung bis Freitag 12.00 Uhr Dauer: ca. 2 Stunden Exkursion: „Spielend“ auf den Großen Arber Familienwanderung Referentin: Caroline Stautner oder Elke Ohland Mittwoch: 28.07.04 Beginn: 10.00 Uhr Treffpunkt: Brennesparkplatz Kostenlos, Anmeldung bis Dienstag 12.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden (reine Gehzeit ca. 1,5 Stunden). Festes Schuhwerk und Brotzeit mitnehmen!

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:03 Uhr Seite 22

2004

Rund um den Großen Arber August Exkursion: Rund um den Arbergipfel Referentin: Elke Ohland oder Caroline Stautner Mittwoch: 04.08.04 Beginn: 11.00 Uhr Treffpunkt: Arberkapelle Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Dauer: ca. 1 Stunde Exkursion: Ein Naturschutzgebiet im Rampenlicht Rund um den Großen Arbersee Referentin: Elke Ohland Mittwoch: 11.08.04 Beginn: 11.00 Uhr Treffpunkt: Infotafeln am Gr. Arbersee Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Dauer: ca. 1 Stunde Exkursion: Auf den Arber mit Groß und Klein Familienwanderung Referentin: Elke Ohland oder Caroline Stautner Donnerstag: 12.08.04 Beginn: 10.00 Uhr Treffpunkt: Brennesparkplatz Kostenlos, Anmeldung bis Mittwoch 12.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden (reine Gehzeit ca. 1,5 Stunden) Festes Schuhwerk und Brotzeit mitnehmen Exkursion: Rund um den Arbergipfel Referentin: Caroline Stautner Mittwoch: 18.08.04 Beginn: 11.00 Uhr Treffpunkt: Arberkapelle Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Dauer: ca. 1 Stunde

Exkursion: Wo sich Eidechsen und Schlangen wohlfühlen Reptilien und ihren Lebensraum kennen lernen Referenten: Caroline Stautner, LBV Kreisgruppe Cham Sonntag: 22.08.04 Beginn: 14.00 Uhr Treffpunkt: Mooshütte Kostenlos, Anmeldung bis Mittwoch 12.00 Uhr Dauer: ca. 2 Stunden Exkursion: Ein Naturschutzgebiet im Rampenlicht Rund um den Kleinen Arbersee Referentin: Caroline Stautner Mittwoch: 25.08.04 Beginn: 11.00 Uhr Treffpunkt: Glashütteninfotafeln am Kl. Arbersee Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Dauer: ca. 1 Stunde

23 September Exkursion: Durch die Seewand auf den Großen Arber Naturkundliche Wanderung duch das Urwaldgebiet am Arber Referentin: Elke Ohland Sonntag: 26.09.04 Beginn: 10.00 Uhr Treffpunkt: Gr. Arbersee Kostenlos, Anmeldung bis Freitag 12.00 Uhr, Dauer: ca. 4 Stunden (reine Gehzeit 2,5 Stunden), Festes Schuhwerk und Brotzeit mitnehmen. Die Führung endet am Arberschutzhaus!

Für alle Veranstaltungen gilt: Unbedingt an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung denken! Bei den längeren Wanderungen empfiehlt es sich, eine Brotzeit mitzunehmen.

Sonderausstellung Die Sonderausstellung zum Arbergebiet befindet sich im Infozentrum Grenzbahnhof in Bayerisch Eisenstein.

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:03 Uhr Seite 24

2004

Rund um den Großen Arber Spezielle Angebote für Gruppen und Schulklassen

Gruppen, die mehr über Geschichte(n), Hintergründe oder Besonderheiten des Arbers erfahren oder den Arber einmal anders, ”mit allen Sinnen” kennenlernen möchten, können mit uns eine Arberführung vereinbaren. Die Routenwahl erfolgt in Absprache, so daß die Führungsdauer zwischen einer Stunde und einem halben Tag variiert.

25 Schutz und Pflege des Großen Arbers Als Schutzgebietsbetreuerinnen der beiden Naturparke Bayerischer Wald und Oberer Bayerischer Wald sind wir im Arbergebiet unterwegs. Mit etwas Glück können Sie uns im Gelände antreffen, wo wir Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung stehen.

Elke Ohland

Caroline Stautner

Kontaktadressen: Naturpark Bayerischer Wald e.V. Elke Ohland, Arberbetreuerin Infozentrum 3 94227 Zwiesel Telefon 0 99 22 / 80 24 82 Telefax 0 99 22 / 80 24 81 e-mail: [email protected] Spendenkonto 222 133 Sparkasse Zwiesel (BLZ 741 514 50) Naturpark Oberer Bayerischer Wald e.V. Caroline Stautner, Arberbetreuerin Rachelstraße 6 93413 Cham Telefon 0 99 71 / 7 8-3 94 Telefax 0 99 71 / 84 5-3 94 e-mail: [email protected] Spendenkonto 24 000 46 71 Sparkasse Cham (BLZ 742 510 20)

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:03 Uhr Seite 26

2004

Im Naturparkgebiet

27 Juli

Exkursionen im Naturparkgebiet

Mai Exkursion: Vogelexkursion entlang von Ohe und Donau Referent: Frater Ludwig Schwingenschlögl Samstag: 15.05.04 Beginn: 08.00 Uhr Treffpunkt: Basilika Gemeinde Niederalteich, Ldkr. Deggendorf Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Exkursion: Wald- und vogelkundliche Exkursion Referent: Peter Zach Freitag: 21.05.04 Beginn: 19.30 Uhr Treffpunkt: Stallwang, Rathaus Gemeinde Stallwang, Ldkr. Straubing-Bogen Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

Juni Exkursion: Botanische Wanderung in der Bogenbachaue Veranstaltung gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverband Straubing - Bogen und der BN Ortsgruppe Bogen Referent: Heribert Kemmer Freitag: 04.06.04 Beginn: 15.00 Uhr Treffpunkt: Waltersdorf (Fischerhütte 400 m nördlich von Waltersdorf ) Stadt Bogen, Ldkr. Straubing - Bogen Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Exkursion: Botanische Wanderung Referent: Karel Kleyn Freitag: 11.06.04 Beginn: 15.00 Uhr Treffpunkt: Freilichtmuseum Finsterau, vor dem Eingang Gemeinde Mauth, Ldkr. Freyung - Grafenau Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Exkursion: Die Bischofsreuter Waldhufen Referent: Robert Rossa Freitag: 25.06.04 Beginn: 15.00 Uhr Treffpunkt: Bischofsreut, Kirche Gemeinde Haidmühle, Ldkr. Freyung - Grafenau Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

Exkursion: Botanische Wanderung am Himmelberg Referent: Gerhard Nagl Freitag: 02.07.04 Beginn: 15.00 Uhr Treffpunkt: Kloster Metten, Eingang zur Klostergärtnerei Gemeinde Metten, Ldkr. Deggendorf Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich Zusammen mit BN und LBV Exkursion: Führung durch den Kreisobstlehrgarten Neukirchen mit Besichtigung des Lehrbienenstandes Referent: Johann Niedernhuber Freitag: 09.07.04 Beginn: 15.00 Uhr Treffpunkt: Kreisobstlehrgarten Neukirchen, Gemeinde Neukirchen, Ldkr. Deggendorf Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

August Exkursion: Die Ilz bei Fürsteneck Referent: N. N. Freitag: 06.08.04 Beginn: 15.00 Uhr Treffpunkt: Burg Fürsteneck, Eingangstor Gemeinde Fürsteneck, Ldkr. Freyung - Grafenau Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

September Exkursion: Pilzkundliche Wanderung im Perlbachtal Referent: Max Kronfeldner Freitag: 24.09.04 Beginn: 15.00 Uhr Treffpunkt: Steinburg, Wanderparkplatz (50 m nach FFW Gerätehaus) Gemeinde Hunderdorf, Ldkr. Straubing - Bogen Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

Oktober Exkursion: Pilzkundliche Wanderung am Wackelstein Referent: Alois Zechmann Freitag: 01.10.04 Beginn: 15.00 Uhr Treffpunkt: Naturpark-Infopavillon bei Entschenreuth (Standort: an der Straße von Saldenburg nach Zenting, gegenüber der Abzweigung Haundorf ) Gemeinde Thurmannsbang, Ldkr. Freyung - Grafenau Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:03 Uhr Seite 28

Sonstige Veranstaltungen Veranstaltungen der Natur- und Landschaftsführer

Ausgebildete Natur- und Naturlandschaftsführer bieten im Naturparkgebiet zu unterschiedlichen Themen Exkursionen, Führungen und sonstige Erlebnisveranstaltungen bis hin zu Busbegleitungen an. Die Adressen der in diesem Jahr tätigen Personen mit ihren jeweiligen Schwerpunktthemen in den einzelnen Gemeinden können Sie über die Touristinformationen der einzelnen Gemeinden oder den Naturpark Bayerischer Wald e.V. erfragen. (siehe auch separates Faltblatt)

Veranstaltungen der Mitgliedsgemeinden

29 Veranstaltungen

ˇ der Nationalparke Bayerischer Wald und Sumava ˇ Der Nationalpark Bayerischer Wald und der Nationalpark Sumava bieten umfangreiche Veranstaltungsprogramme an. ˇ Správa Národního parku a CHKO Sumava 1. máje 260, 385 01 Vimperk Tel.: ++42 / 03 88 / 45 01 11, Fax.: ++42 / 03 88 / 41 30 19 e-mail: [email protected] Nationalpark Bayerischer Wald Hans-Eisenmann-Haus, Böhmstaße 35, 94556 Neuschönau Tel.: ++49 / 85 58 / 9 61 50, Fax.: ++49 / 85 58 / 26 18 e-mail: [email protected] Darüber hinaus stehen Ihnen im Nationalparkgebiet ausgebildete Nationalparkführer zur Verfügung.

Über die Internetseiten der vier Naturparklandkreise können Sie zu den Internetseiten oder Adressen der 89 Naturpark- Mitgliedsgemeinden gelangen. www.landkreis-deggendorf.de www.landkreis-freyung-grafenau.de www.landkreis-regen.de www.landkreis-straubing-bogen.de www.naturpark-bayer-wald.de Die Veranstaltungsangebote der Gemeinden können Sie über die Touristinformationen erfragen.

Hinweis: Einige Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS und dem Katholischen Kreisbildungswerk statt.

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:03 Uhr Seite 30

2004

Projekttage für Schulklassen Der Natur auf der Spur

Wollen Sie mit Ihrer Klasse verschiedene Lebensräume direkt vor Ihrer Haustüre kennenlernen und erleben? Wir unterstützen Sie dabei gerne und kommen im Naturparkgebiet zu Ihnen an die Schule. Spielerisch oder experimentell (je nach Alter) erkunden und erforschen wir gemeinsam die Natur. Sie brauchen dazu nur etwas Neugier, Freude und strapazierfähige Kleidung. Alles andere findet sich von selbst, bzw. wird von uns mitgebracht. Der Projekttag ist mit einem Unkostenbeitrag von 2 e pro SchülerIn sowie einer Fahrtkostenpauschale (entfällt beim “NRP-Informationshaus”-Projekttag) verbunden. Das nachstehend angeführte Angebot skizziert, in welchem Rahmen sich die Veranstaltungen bewegen. Für alle Einheiten sind mindestens 3 Stunden, besser aber ein gesamter Unterrichtsvormittag einzuplanen.

Das Naturpark-Informationshaus, ein Nullheizenergiehaus Unterschiede Naturpark und Nationalpark Was hat der Naturpark für Aufgaben? Rallye durch Naturkunde- und Energietechnikausstellung Filmvorführung

Lebensraum Wiese Tiere und Pflanzen kennenlernen Einfache Übungen zur Artenbestimmung Farben und Gerüche entdecken Nutzung für den Menschen (bei geeigneten Wiesen suchen wir pflanzliche Kostproben fürs Pausenbrot)

Lebensraum Hecke Bestandteile der Kulturlandschaft Tiere und Pflanzen kennen lernen Einfache Übungen zur Artenbestimmung Nutzung und Nutzen

31 Lebensraum Wasser Fangen und Bestimmen von Gewässertieren (Daraus können Rückschlüsse auf die Gewässergüte gezogen werden) Wie passen sich Pflanzen und Tieren an ihren speziellen Lebensraum an? Untersuchung verschiedener physikalischer Parameter Gefährdung von Gewässern

Lebensraum Wald Pflanzen des Waldes kennenlernen Waldtieren auf der Spur (Tierspuren, Bodenuntersuchung etc.) Zusammenhänge im Wald entdecken Wald mit allen Sinnen erleben

Der Große Arber Wandertag mal anders! Sagenhaftes rund um den König des Bayerwaldes Die pflanzlichen Besonderheiten des Arbers kennen lernen Brennpunkt Natur - Tourismus

Lebensraum Pfahl Dieser Vormittag beginnt im alten Rathaus in Viechtach mit einer Führung durch die Dauerausstellung, anschließend steht ein Pfahl-Quiz auf dem Programm sowie ausreichend Zeit fürs Forschen in der Experimentierecke. Eine mindestens 1-stündige Erlebniswanderung im NSG "Großer Pfahl" bei Viechtach bildet den Abschluß. Für diesen Vormittag sollten Sie mindestens 3 Stunden einrechnen! Bayerwald-Steine und Mineralien kennenlernen Tiere und Pflanzen im Lebensraum Fels und Steinbruch Das Naturdenkmal Pfahl im Naturpark Bayerischer Wald Von Magma und Gletschern zu Goldsuchern und Steinhauern

Innenseiten_JP2004.qxd 13.01.2004 17:03 Uhr Seite 32

2004

Projekttage für Schulklassen

Der Luchs, geheimnisvolle Waldkatze Lebensweise und Ansprüche kennenlernen Vorurteile abbauen Dem Luchs auf der Spur Wie gefährlich ist er denn nun?

(per Telefax oder Karte)

# An den Naturpark Bayerischer Wald e. V. Infozentrum 3 94227 Zwiesel

Luchs, Fischotter und Fledermaus sind bei uns zwar (noch/wieder) heimisch, aber sehr bedroht. Im Klassenzimmer stellen wir Ihnen in 2-3 Stunden jeweils zwei dieser Tierarten näher vor! Sie brauchen dazu nur, zusätzlich zum Klassenzimmer, einen zweiten Raum organisieren!

Anmeldeformular für Projekttage

Bitte freimachen!

Bedrohte Tiere unserer Heimat

33

Fledermäuse, kleine Schatten in der Nacht Nanu, fliegende Mäuse? Wo leben Fledermäuse denn eigentlich? Jäger mit Ultraschall Warum sind sie bedroht? Der Fischotter, daheim an Bach und Fluß Wie und wo lebt der Wassermarder? Verwandte und Doppelgänger Alte und neue Gefahren

Anmeldung

(Wochentag/Monat)

Wunschtermin:

Schülerzahl: Klasse:

Fax: Telefon:

Ort: PLZ:

Schule:

Matthias Rohrbacher, Dipl. Forsting. (FH), Pfahl-Infostelle, Stadtplatz 1, 94234 Viechtach Tel.: 0 99 42 / 90 48 64 Fax.: 0 99 42 / 90 48 56

Name:

Für die Veranstaltungen rund um`s Thema Pfahl wenden Sie sich bitte an:

Ich " " " " " " " "

Elke Ohland, Dipl. Forstwirtin (Univ.) Naturpark - Infohaus, Infozentrum 3, 94227 Zwiesel Tel.: 0 99 22 / 80 24 82 Fax: 0 99 22 / 80 24 81

interessiere mich für Das Naturpark-Informationshaus Lebensraum Wiese Lebensraum Hecke Lebensraum Wasser Lebensraum Wald Der Große Arber Lebensraum Pfahl Bedrohte Tiere unserer Heimat

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte mit beiliegendem Anmeldeformular frühzeitig an bei

Umschlag_JP2004.qxd 13.01.2004 17:09 Uhr Seite 4

2004 Sa 3 10 17 24 31

So 4 11 18 25

Februar

Mo Di Mi Do Fr Sa So 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

März

Mo 1 8 15 22 29

Di 2 9 16 23 30

Mi 3 10 17 24 31

Do 4 11 18 25

April

Mo Di Mi Do 1 5 6 7 8 12 13 14 15 19 20 21 22 26 27 28 29

Mai

Juni

Fr 5 12 19 26

Fr 2 9 16 23 30

Sa 6 13 20 27

Sa 3 10 17 24

So 7 14 21 28

So 4 11 18 25

So 2 9 16 23 30

Mo Di 1 7 8 14 15 21 22 28 29

So 6 13 20 27

Mo Di Mi Do 1 5 6 7 8 12 13 14 15 19 20 21 22 26 27 28 29

Fr 2 9 16 23 30

Sa 3 10 17 24 31

So 4 11 18 25

August

Mo Di Mi Do Fr Sa So 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

September

Mo Di Mi 1 6 7 8 13 14 15 20 21 22 27 28 29

Do 2 9 16 23 30

Fr 3 10 17 24

Die Aufgaben des Vereins Naturpark Bayer. Wald

sich von der Donau bis zur tschechischen Grenze und umfaßt eine Fläche von 3.077 km2. Mit über 3 % Flächenanteil am Freistaat Bayern gehört er zu den größten Naturparken Bayerns, ja sogar der ganzen Bundesrepublik Deutschland. Im Jahr 1967 gegründet, ist er heute Heimat für ca. 290.000 Menschen, die sich auf 89 Städte und Gemeinden in den vier Landkreisen Straubing - Bogen, Deggendorf, Regen und Freyung - Grafenau aufteilen.

sind in erster Linie: 1. Naturschutz und Landschaftspflege 2. Schaffung von Erholungsmöglichkeiten und Besucherlenkung 3. Information der Bevölkerung 4. Unterstützung der Regionalentwicklung

Do 3 10 17 24

Fr 4 11 18 25

Sa 5 12 19 26

des Naturpark Bayer. Wald e.V. in 94227 Zwiesel, Infozentrum 3 ist Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen zwischen 9.30 und 16.30 Uhr geöffnet. Auf Wunsch bieten wir Ihnen gerne auch außerhalb dieser Termine Führungen im Gelände oder durch das Informationshaus an. Zu Lehrwanderungen, Exkursionen, Projekttagen bringen Sie bitte wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk mit. Beachten Sie bitte auch die Ankündigungen in der Tagespresse. Alle Einheimischen und Feriengäste sind herzlich eingeladen!

Das Ziel des Naturparks ist es, diese Landschaft in ihrer Eigenart, Vielfalt und Schönheit zu erhalten und zu bewahren, nicht zuletzt auch wegen ihrer besonderen Bedeutung für die Erholung des Menschen. Um dies zu erreichen, muß bei Einheimischen und Feriengästen Verständnis für die Ansprüche der Natur geweckt werden.

So 5 12 19 26

Waldmünchen Rötz Furth im Wald

CESKA REPUBLIKA

Cham

Mo Di Mi Do Fr 1 4 5 6 7 8 11 12 13 14 15 18 19 20 21 22 25 26 27 28 29

November

Di 2 10 17 24

Sa 2 9 16 23 30

So 3 10 17 24 31

Nittenau

NATURPARK OBERER BAYER. WALD

Do 4 12 19 26

Fr 5 13 20 27

Sa 6 14 21 28

So 7 15 22 29

Kötzting

Bayer. Eisenstein NA TI Bodenmais O

DON AU

NATURPARK BAYER. WALD

Pfahl - Infostelle, Exkursionen in der Pfahlregion Naturpark - Infostelle Außernzell Veranstaltungen Gr. Arber Exkursionen im Naturparkgebiet

Vimperk (Winterberg)

LP AR

K

AV VLT A (M

Zwiesel

OLD AU)

BA YE R.

Regen

Bogen Schwarzach

Volary (Wallern)

W AL

D

Straubing

Metten

Grafenau

Philippsreut

Schönberg

Deggendorf

Haidmühle

Horní Planá

Freyung Schöllnach

Naturpark Oberer Bayerischer Wald/ Prˇirodní park Horní Bavorsky´ les

Naturpark-Informationshaus Infozentrum Grenzbahnhof

NA

Teisnach

Mitterfels

´ Hory Kasperske ˇ (Bergreichenstein)

ˇ ´ Ruda Zelezna (Böhm. Eisenstein)

Viechtach

Regensburg

Mi 3 11 18 25

(TSCHECHISCHE REPUBLIK)

Roding

Naturpark Bayerischer Wald/ Prˇirodní park Bavorsky´ les

Mi 2 9 16 23 30

Das Informationshaus

Bodenwöhr

Oktober

Mo 1 89 16 23 30

Sa 4 11 18 25

Der Naturpark Bayer. Wald erstreckt

Röhrnbach ILZ

Mo Di Mi Do Fr Sa 1 3 4 5 6 7 8 10 11 12 13 14 15 17 18 19 20 21 22 24 25 26 27 28 29 31

Juli

Waldkirchen

Nationalpark Bayerischer Wald/ Národní park Bavorsky´ les ˇ ˇ Nationalpark Sumava/ Národní park Sumava ˇ ˇ Landschaftsschutzgebiet Sumava/ Chráneˇná krajinná oblast Sumava

DO

NA U

LIPNO Passau

INN

Fr 2 9 16 23 30

N

Mo Di Mi Do 1 5 6 7 8 12 13 14 15 19 20 21 22 26 27 28 29

REGE

Januar

ÖSTERREICH

Umschlag_JP2004.qxd 13.01.2004 17:09 Uhr Seite 1

Naturpark Bayerischer Wald e.V.

Adresssen benachbarter Schutzgebiete:

Naturpark Oberer Bayerischer Wald e.V.

FERIE

NLAN

D

Arber-Infostelle Caroline Stautner, Arberbetreuerin Rachelstraße 6 93413 Cham Telefon: ++49 / 99 71 / 78-394 Telefax: ++49 / 99 71 / 84 5-394 e-mail: [email protected]

Nationalpark Bayerischer Wald Hans-Eisenmann-Haus, Böhmstaße 35, 94556 Neuschönau Telefon: ++49 / 85 58 / 9 61 50 Telefax: ++49 / 85 58 / 26 18 e-mail: [email protected]

Správa Národního parku ˇ a CHKO Sumava 1. máje 260 385 01 Vimperk Telefon: ++42 / 03 88 / 45 01 11 Telefax: ++42 / 03 88 / 41 30 19 e-mail: [email protected]

Produziert mit finanzieller Unterstützung durch die Europäische Union

FERIE

NLAN

D

Naturpark Bayerischer

Wald

Geschäftsstelle und Informationshaus Infozentrum 3, 94227 Zwiesel Telefon: 0 99 22 / 80 24 80 Telefax: 0 99 22 / 80 24 81 E-mail: [email protected] www.naturpark-bayer-wald.de Pfahl-Infostelle Matthias Rohrbacher, Pfahlbetreuer Altes Rathaus, Stadtplatz 1, 94234 Viechtach Telefon: 0 99 42 / 90 48 64 Telefax: 0 99 42 / 90 48 56 E-mail: [email protected]

N AT I O

N A L PA

RK

Arber-Infostelle Elke Ohland, Arberbetreuerin Infozentrum 3, 94227 Zwiesel Telefon: 0 99 22 / 80 24 82 Telefax: 0 99 22 / 80 24 81 Infozentrum Grenzbahnhof Bayerisch - Böhmisches Informationszentrum für Natur- und Nationalparke, Bahnhofsstraße 54, 94252 Bayerisch Eisenstein Telefon: ++49 / 99 25 / 90 24 30 Telefax: ++49 / 99 25 / 90 24 31 E-mail: [email protected] Spolecˇné Cˇesko - Bavorské informacˇní strˇedisko Národních parku˚ a chráneˇny´ch území Sˇumavy Posˇta Zˇelezná Ruda 340 04 Telefon: ++42 / 03 76 / 38 70 60 Telefax: ++49 / 99 25 / 90 24 31 e-mail: [email protected] Der Naturpark Bayer. Wald e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen. Geschäftskonto: 20 10 12 Spendenkonto: 222 133 BLZ 741 514 50 Sparkasse Zwiesel

Jahresprogramm 2004 Exkursionen Veranstaltungen Ausstellungen

FERIE

NLAN

D