Zeitung in der Schule

Zeitung in der Schule

FREITAG, 30. JUNI 2017 MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON: 21 Zeitung in der Schule ■■■■■■ WWW.LKZ.DE Die Seite wurde produziert von der Klasse 4...

1MB Sizes 0 Downloads 5 Views

Recommend Documents

Schule&Zeitung - Schule und Zeitung - Süddeutsche Zeitung
Tatort und berichten den Journalisten, ...... darf nicht frei berichten und Gegner der. Regierung müssen mit .... dung

Ethnografie in der Schule
Ethnografie in der Schule. Ethnografie ist ein umfassendes Verfahren der ... Chicago Press: Chicago. Breidenstein/ Kelle

Suizid in der Schule
Erinnerung: Tante Polly bevorzugt deutlich den „Musterknaben" Sid, wenngleich im. Buch deutlich wird, dass sie in ihre

Zeitzeugen in der Schule
Flucht und Vertreibung erleben und erleiden musste. ... für den Schülerwettbewerb „Die Deutschen und ihre östlichen

SCHACH IN DER SCHULE
nicht durch unfaire Tricks gestört werden. Für .... Spielbrettes mit 12 x 12 = ... für Weiss auf die Felder c 1 und f 1

Ehrschutz in der Schule
Dazu gehören neben der Beleidigung im engeren Sinne noch die üble ... Die üble Nachrede oder die Verleumdung können nur

Zirkus-Zeitung - Pankratius-Schule Gescher
Alter: 3 Jahre alt und Schwanger. Farbe: schwarz. Name: Blacky. Tierart: Hund, Appenzeller Sennenhund,. Mischling, Berne

AIDS - Stochastik in der Schule
Nach dem Seitensprung, nach dem sexuellen Kontakt ohne Kondom den AIDS- ... Schätzungen sprechen von 0,02% bis 2% (Großr

Mäeutik in der Schule - userpages
Hebammenkunst“ (Lütjen. Jutta, 2013, S. 384-386); „Die Neue. Sokratik“ (Lütjen, Jutta, 2013, S. 353-375) www.landerziehu

Tauchen in der Schule - HTSV
02.03.2012 - Optik, Akustik, Gay-Lussac: Tauchphysik, Sehen und Hören unter Wasser, physikalischen. Grundlagen zur Lich

FREITAG, 30. JUNI 2017 MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON:

21

Zeitung in der Schule

■■■■■■

WWW.LKZ.DE

Die Seite wurde produziert von der Klasse 4b der Astrid-Lindgren-Schule, Erdmannhausen

Wie hat euch der Besuch auf dem Bauernhof gefallen? „Ich fand den Besuch toll! Wir haben viel über die Tiere, den Hof und das Leben eines Bauern erfahren. Den Bericht zu erstellen, hat viel Spaß gemacht“ Laura Vogel

„Ich fand ZISCH fantastisch – mit den Witzen und den Langzeithemen. Am schönsten fand ich die Suchaufgaben. Das Thema Zeitung ist toll.“

Die Klasse 4b der Astrid-Lindgren-Schule in Erdmannhausen mit Bauer und Klassenlehrer. Es fehlt Naoki Pirpamer

Armin Habul

„Ich finde das Projekt ‚Zeitung in der Schule‘ sehr gut. Weil man Ausflüge macht, die man sonst nicht machen würde.“ Marcel Gerdes

„Auf dem Bauernhof haben wir viel über Maschinen, Getreide, Bauernhöfe und Tiere erfahren.“ Annalena Watzl

Fotos: Ben Glock, Naoki Pirpamer, Ayat Rafat Raza

Hartes Brot oder reinste Idylle? Ein Besuch der Klasse 4b auf dem Bauernhof Stegmaier in Erdmannhausen ERDMANNHAUSEN Riesige Aufregung auf dem Bauernhof Stegmaier. Das Tor einer Pferdebox wird nicht richtig verschlossen und was macht das Pony Goldie, das seiner Schwiegertochter gehört? Es bricht aus und frisst einen ganzen Sack Kraftfutter. Schnell ruft Horst Stegmaier einen Tierarzt. Dieser untersucht es und hilft ihm, denn es stirbt fast nach seinem nächtlichen Abenteuer. Wir erfuhren aber noch viele andere interessante Dinge, wie zum Beispiel, dass der Bauernhof drei sogenannte Standbeine hat. Zum einen ist da die Rinderzucht mit Bullen, Kühen und Kälbern. Zum anderen der Weinbau, mit circa sieben Weinbergen, die Stegmaier bewirtet und natürlich der Ackerbau. In diesem Jahr werden auf den Feldern Weizen, Mais, Raps, Zuckerrüben, Senf und Heu angebaut. Der Bauernhof besitzt ungefähr 200 Rin-

der, dazu zwei Ziegen, zwei Pferde, ein Pony und etliche Mäuse und Ratten. Das Futter für die Kühe wird in einem Mischwagen zubereitet: Mit einem Radlader mischt man zuerst Mais und Heu. Danach fährt man mit dem Mischwagen entlang der Gatter und verstreut das Futter. Für die Bullen werden Mais, Heu und Kraftfutter vermischt und verteilt. Horst Stegmaier hat auch eine eigene Besenwirtschaft. Hier bekamen wir Brezeln, Apfelsaft und konnten viele Fragen stellen. Danach hatten wir noch etwas Zeit, um die Tiere zu beobachten und zu füttern. Man kann den Bauernhof Stegmaier in der Gartenstraße Erdmannhausen besuchen. Außerdem gibt es dort Wurst und Wein zu kaufen. VON NATHALIE KLOIBER, ANNALENA WATZL, LILLI-MARIE PFINGSTLER, FRANCA HEIDER, LAURA VOGEL UND JONATHAN HUBER

Der Bauernhof mit Traktor .

Bild: Kalle Voigt

Mit dem Landwirt Horst Stegmaier Herr Stegmaier, haben die Tiere einen Namen? HORST STEGMAIER: Manche Tiere haben einen Namen. Zu denen gehören die Ziegen und die Pferde. Jede Kuh hat eine eigene Nummer am Ohr. Wie alt ist der Bauernhof? Der Bauernhof ist 450 Jahre alt. Aber damals war er noch im Ort. Wie sind Sie auf den Beruf Landwirt gekommen? Eigentlich nur über meine Eltern.

Fast 200 Rinder werden auf dem Bauernhof gemästet.

Die Rinderzucht beim Bauern Wie funktioniert eigentlich das Züchten von Kühen auf dem Stegmaier Hof Manche Kühe wollen Milch aus den Eutern anderer Kühe trinken. Deshalb tragen sie Nasenringe, denn so schmerzt es die Kuh und sie geht weg. Zum Erkennen haben alle Rinder gelbe Plaketten an den Ohren, das ist ihr Personalausweis. Horst Stegmaier bekommt von dem Bauernhof Hans-Georg Schwarz aus Leonberg Kälber

geliefert . Er mästet sie 18 Monate und gibt sie, bevor sie trächtig sind, danach diesem zurück. So lange werden sie mit Silage und Konzentratfutter gefüttert. In den Ställen des Stegmaier Hofes sind die Tiere nach dem Alter sortiert. Alle 191 Rinder können an die Massagebürste, um sich etwas Gutes für ihr Fell und ihr Wohlbefinden zu tun.

Die Rinder haben ausreichend Platz in ihren Ställen und können sich zum Teil auch auf das Streu, das aus Stroh besteht, legen. So haben sie es weich. Die Tiere schlachtet Herr Stegmaier nur für seine Besenwirtschaft. VON ARMIN HABUL, HELENA SCHWAIGERT, MALTE KEHL, UND OLIVER PILHARTZ

Wie viele Felder haben Sie, was bauen Sie an? Ich habe 80 Felder mit je einem Hektar und ich baue Mais, Raps, Weizen, Senf, Zuckerrüben und Heu an. Wie groß ist der Bauernhof? Er ist ungefähr 160 Fußballfelder groß. Wie viele Maschinen haben Sie und welche? Ich habe zwei Traktoren und einen Weinbergtraktor sowie ver-

schiedene Aufsätze für die Traktoren. Die Maschinen sind zu teuer, deswegen leihe ich mir einen Mähdrescher von einem Nachbarn. Einen Maishäcksler haben sieben bis acht Personen gemeinsam und ein Lohnunternehmer macht Heu- und Strohballen. Wie sieht Ihr Tagesablauf aus? So um 7 Uhr stehe ich auf, frühstücke und versorge danach circa eine Stunde lang die Tiere. Als nächstes kümmere ich mich um den Bauernhof. Das kann vieles sein. Wer arbeitet auf dem Hof? Mein Sohn Jürgen, meine Frau Gretel und ich arbeiten auf dem Hof und eventuell die Hilfe Benedikt Huber. Kann man Ferien auf dem Bauernhof machen? Wenn nein, warum nicht? Nein, weil der Platz fehlt. Gibt es einen Hofladen? Leider nein, aber dafür gibt es einen Weinverkauf.

Was meinen Sie zu der Fragestellung „hartes Brot oder reinste Idylle“? Beides. Manchmal muss man als Bauer hart arbeiten, manchmal aber nicht. Bei Regentagen kann ich mich auch mal ausruhen. Wie in allen Berufen ist es wichtig, dass man seine Arbeit gerne macht. Wenn die Ernte gut ist, ist alles gut. Aber man ist sehr abhängig vom Wetter. Heute klappt es nur noch mit Spezialisierung und Vergrößerung. Im Jahre 1950 hatten wir in Erdmannhausen noch 70 Bauern, heute sind es nur noch sechs oder sieben. Wie viel verdienen Sie? Es kommt auf das Jahr an. Wenn es stürmt und hagelt, gehen die Pflanzen kaputt. Wenn es schönes Wetter ist und ab und zu mal regnet, gehen die Pflanzen nicht kaputt und ich verdiene mehr Geld. VON MARCEL GERDES, LUKAS TIKOVSKY, JANO KUTTRUF, TABEA FINDLING UND ARGJEND PACI