Zusammenstellung Behandlungsmittel 2017 - Zuger Imker

Zusammenstellung Behandlungsmittel 2017 - Zuger Imker

Varroabekämpfung 2017: Substanzen und Methoden: Ameisensäure Produktname Ameisensäure Einheit 1 lt. 60% 1 lt. 60% 1 lt. 70% 1 lt. 85% Menge / Beha...

209KB Sizes 0 Downloads 3 Views

Varroabekämpfung 2017: Substanzen und Methoden: Ameisensäure Produktname Ameisensäure

Einheit 1 lt. 60%

1 lt. 60% 1 lt. 70%

1 lt. 85%

Menge / Behandlung Stossbehandlung: 20 - 50 ml pro Volk und Behandlung je nach Beutetyp (Richtwert: Warmbau 2ml pro Wabe, Kaltbau 3 ml pro Wabe)

Anwendung Als Notmassnahme im Frühling oder während Saison, Aussentemp. 20°-25° ideal, Nassenheider Verdunster für Hauptbehandlung

Besondere Hinweise Schwammtuch, Karton oder Weichfaserpavatex: Grösse 15x20cm Wichtig: Schwammtuch mit Ameisensäure tränken, in Plastiksack tiefkühlen, direkt aus Tiefkühler am Abend auf Bienenvölker legen Anleitung beachten

Bemerkungen Der Umgang erfordert in jedem Falle Schutzbrille, Gesichtsschutz, intakte säurefeste Gummihandschuhe und langärmlige Bekleidung / Spritzer auf der Haut sofort mit reichlich Wasser abwaschen / bei Berührung der Augen, Augen mit reichlich Wasser spülen und sofort Arzt Nassenheider Verdunster: 180 ml pro Volk nach Nassenheider Verdunster für Hauptbehandlung aufsuchen / bei richtiger Dosierung und im Anleitung nach Trachtende im Spätsommer kurzes Exakte Säuremenge auf Schwammtuch Spätsommer angewendet ist Ameisensäure FAM Dispenser 130 ml pro Volk und Behandlung / für Bienen und Bienenprodukte unbedenklich geben / nach dem Schliessen des Apidea Säure-Applikator 100 - 120 ml pro Volk und Auffüttern / erste Behandlung im August 7-10 / die Säure ist wasserlöslich, verdunstet Tage / Auffütterung beenden / zweite Behandlung Dispensers Öffnungsstufe gemäss Behandlung je nach Beutentyp im September 7-10 Tage / Aussentemp. 20°-25° Tabelle einstellen / Dispenser mit Öffnung schnell und verursacht keine Rückstände im Wachs / sehr empfehlenswert. ideal nach unten auf das Brutnest legen (Oberbehandlung) / Zwischen Dispenser Ameisensäure kann für Stossbehandlung und oberem Wabenschenkel mindestens oder Behandlung mit FAM- und Apideadispenser vorgekühlt werden 3 cm Abstand / gefüllte Dispenser stets (Anfangsverdunstung niedrig) / Beim Liebigwaagrecht halten / Schwammtuch nach Gebrauch auswaschen und leicht feucht Dispenser nie vorkühlen / im Dispenser entsteht sonst in der Anfangsphase ein im Dispenser aufbewahren. Überdruck / Dispenser kann deshalb auslaufen. Liebig-Dispenser: 1. Behandlung Schw. K. und Auch geeignet für Unterbehandlung mit Zander 1 Zarge 50 ml, Zander 2 Zargen und Dadant Apidea Säure-Applikator oder 100 ml / 2. Behandlung Schw. K. und Zander 1 Zarge Stossbehandlung von unten / beim 100 ml, Zander 2 Zargen und Dadant 200 ml Liebig-Dispenser genau nach Anleitung vorgehen

Varroabekämpfung 2017: Substanzen und Methoden: Oxalsäure Produktname Oxuvar 5.7%

Einheit 1 lt. (ca. 25-40 Völker Behandlung pro Volk

Varroxal (OxalsäureDihydrat)

Packung à 75g Behandlung pro Volk 1g

OxalsäureZuckerwasserlösung

0,5 lt OxalsäureZuckerwasser (ca. 10 Völker)

Menge / Behandlung Sprühbehandlung: Verdünnt gemäss Anleitung: 24 ml pro bienenbesetzte Wabenseite und Bienen an den Kastenwänden mit Handzerstäuber aufsprühen; Als Zuckerwasserlösung gemäss Anleitung

Anwendung Behandlung im Brutfreien Zustand: Sprayen verdünnt gemäss Anleitung Träufeln gemäss Anleitung ab November / Umgebungstemperatur während der Behandlung mindestens 3° Varrox Verdampfer: Schweizerkasten 1 g / Ableger Behandlung in der brutfreien Zeit ab November 1g mit oder Kunstschwarm 0.5g / Magazin 2g (Dandant oder bei Temperaturen über 0° Zander 2 Zargen) / unwesentlich höhere Dosierungen Messlöffel in Gerätevertiefung legen / Verdampfer seitlich oder vor dem Bienensitz auf Kastenboden haben keine nachteilige Wirkungen auf die Bienen, platzieren / Flugloch mit feuchtem Lappen erhöhen aber auch den Behandlungserfolg nicht abdichten / Batterie für 100 Sek. anschliessen / Verdampfer entfernen / Flugloch noch weitere 7 Min. abgedichtet lassen / Verdampfer in Wasser abkühlen

In jede besetzte Wabengasse 5 ml Lsg. aus 35g Oxalsäuredihydrat pro lt. Zuckerwasser 1:1 auf die Bienen träufeln (schwaches Volk 30 ml, mittleres Volk 40 ml, starkes Volk 50 ml)

Behandlung in der brutfreien Zeit ab November / Umgebungstemperatur während der Behandlung unter 3°. Nach neuen Erkenntnissen bringt eine Behandlung bei tiefen Temperaturen bessere Erfolge

Besondere Hinweise Handzerstäuber kalibrieren (d.h. ausgestossene Menge pro Pumphub erfassen), gute Bienenverträglichkeit, mehrere Behandlungen möglich

Bemerkungen Ziel der Behandlung: Restentmilbung / Der Umgang erfordert in jedem Falle Schutzbrille,Gesichtsschutz, Schutzmaske FFP2 oder FFP3, intakte säurefeste Gummihandschuhe und langärmlige Vor der Behandlung Schw. Kasten hinter Bekleidung / Spritzer auf der Haut sofort mit dem Fenster und über den Deckbrettern reichlich Wasser abwaschen / bei Berührung der Augen, Augen mit reichlich Wasser abdichten (Schaumstoffkissen oder spülen und sofort Arzt aufsuchen / Klebeband) / Fenster und Türen im Bienenhaus während der Behandlung Anwendung immer nach 2 maliger Vorbehandlung mit Ameisensäure oder öffnen / Thymol / bei richtiger Dosierung und im sehr gute Bienenverträglichkeit / mehrere Behandlungen möglich / Milben brutfreien Intervall angewendet ist Oxalsäure für Bienen und Bienenprodukte unbedenklich werden bis zu 5 Wochen nach der / Oxalsäure ist nicht wachslöslich und Behandlung noch abgetötet. Während verursacht keine Rückstände im Wachs der Behandlung sich nicht im Achtung: Völker 4-5 Wochen nach der Bienenhaus aufhalten Behandlung auf Rückinvasion kontrollieren (Gesundheitsgefährdend) Wichtig: Die Lösung muss beim träufeln handwarm sein mässige Bienenverträglichkeit / nur eine Behandlung möglich

Zusammenstellung Produktname Ameisensäure

Einheit 1 lt. 60%

1 lt. 60% 1 lt. 70%

1 lt. 85%

Menge / Behandlung Stossbehandlung: 20 - 50 ml pro Volk und Behandlung je nach Beutetyp (Richtwert: Warmbau 2ml pro Wabe, Kaltbau 3 ml pro Wabe)

Anwendung Als Notmassnahme im Frühling oder während Saison, Aussentemp. 20°-25° ideal, Nassenheider Verdunster für Hauptbehandlung

Besondere Hinweise Schwammtuch, Karton oder Weichfaserpavatex: Grösse 15x20cm Wichtig: Schwammtuch mit Ameisensäure tränken, in Plastiksack tiefkühlen, direkt aus Tiefkühler am Abend auf Bienenvölker legen Anleitung beachten

Bemerkungen Der Umgang erfordert in jedem Falle Schutzbrille, Gesichtsschutz, intakte säurefeste Gummihandschuhe und langärmlige Bekleidung / Spritzer auf der Haut sofort mit reichlich Wasser abwaschen / bei Berührung der Augen, Augen mit reichlich Wasser spülen und sofort Arzt Nassenheider Verdunster: 180 ml pro Volk nach Nassenheider Verdunster für Hauptbehandlung aufsuchen / bei richtiger Dosierung und im Anleitung nach Trachtende im Spätsommer kurzes Exakte Säuremenge auf Schwammtuch Spätsommer angewendet ist Ameisensäure FAM Dispenser 130 ml pro Volk und Behandlung / für Bienen und Bienenprodukte unbedenklich geben / nach dem Schliessen des Apidea Säure-Applikator 100 - 120 ml pro Volk und Auffüttern / erste Behandlung im August 7-10 / die Säure ist wasserlöslich, verdunstet Tage / Auffütterung beenden / zweite Behandlung Dispensers Öffnungsstufe gemäss Behandlung je nach Beutentyp im September 7-10 Tage / Aussentemp. 20°-25° Tabelle einstellen / Dispenser mit Öffnung schnell und verursacht keine Rückstände im Wachs / sehr empfehlenswert. ideal nach unten auf das Brutnest legen (Oberbehandlung) / Zwischen Dispenser Ameisensäure kann für Stossbehandlung und oberem Wabenschenkel mindestens oder Behandlung mit FAM- und Apideadispenser vorgekühlt werden 3 cm Abstand / gefüllte Dispenser stets (Anfangsverdunstung niedrig) / Beim Liebigwaagrecht halten / Schwammtuch nach Gebrauch auswaschen und leicht feucht Dispenser nie vorkühlen / im Dispenser entsteht sonst in der Anfangsphase ein im Dispenser aufbewahren. Überdruck / Dispenser kann deshalb auslaufen. Liebig-Dispenser: 1. Behandlung Schw. K. und Auch geeignet für Unterbehandlung mit Zander 1 Zarge 50 ml, Zander 2 Zargen und Dadant Apidea Säure-Applikator oder 100 ml / 2. Behandlung Schw. K. und Zander 1 Zarge Stossbehandlung von unten / beim 100 ml, Zander 2 Zargen und Dadant 200 ml Liebig-Dispenser genau nach Anleitung vorgehen